Dieses Programm unterstützt alle, die Wohneigentum kaufen oder bauen. Der zinsgünstige Kredit ist auf 50.000 Euro pro Vorhaben begrenzt und muss für Maßnahmen rund um das Wohneigentum genutzt werden. Das sind zum Beispiel der Kaufpreis, aber auch Bau- und Materialkosten, Makler sowie andere Baunebenkosten. Auch notwendige Instandsetzungen können über das Wohneigentumsprogramm mitfinanziert werden.
Der KfW-Kredit ist an Bedingungen geknüpft. So darf beispielsweise der Antrag höchstens sechs Monate nach Erwerb gestellt werden. Nicht gefördert werden Wochenend- und Ferienhäuser.
Um alle Bedingungen zu erfahren und das Wohneigentumsprogramm mit einer Finanzierung zu verknüpfen, sprechen Sie am besten mit Ihrem Bankberater.

Alle Aktuelles-Beiträge anzeigen